Homöopathie

Die homöopathische Medizin ist eine Heilmethode, die es seit über 200 Jahren gibt. Sie wird weltweit von homöopathisch ausgebildeten Ärzten und speziell ausgebildeten Homöopathen ausgeübt.

„Ähnliches soll durch Ähnliches geheilt werden“

Diese Grundsäule der Homöopathie heißt, dass ein Arzneimittel bei einem gesunden Menschen in hoher Dosierung eine Erkrankung mit ähnlichen Symptomen hervorrufen kann,  - in verdünnter Form jedoch zur Behandlung von Erkrankungen mit den gleichen Symptomen, an denen der Patient leidet,verwendet werden kann.

Passend zum Patienten wird in einer intensiven Erstanamnese ein Gesamtarzneibild gesucht. Dieses bezieht sowohl körperliche, seelische, familiäre und geistige Merkmale des Patienten mit ein.

Ziel ist,es dass Konstitutionsmittel zu finden, dass den Symptomen des Patienten entspricht .In der Konstitution spiegeln sich sowohl ererbte Anfälligkeiten als auch individuelle Schwächen des Organismus wider.

So wird schliesslich das homöopathische Arzneimittel gesucht, das der Einzigartigkeit des Patienten entspricht.